Weihnachten kommt näher!

Kundenauftrag fertig!
Weihnachtliche 2 er Geschenkverpackung für einen Kunden, da kommt Weihnachtsstimmung auf wenn alles glitzert und die ersten Packerl verpackt sind.

Herbstfarben!

Unser wunderschöner Hof im Herbstkleid 💕

Weinlese beendet am 26.10. 🤗

Unsere „Franzosen „ durften in den Weinkeller. Bei nicht so schönen Wetter haben wir unsere letzten Trauben für den Grand Cuvee Barrique geerntet! 
Danke an unsere fleißigen Helferlein! 
Somit ist die Weinlese beendet und unser Traktor wurde feierlich geschmückt für den „Lesehahn „. ( Feier zum Ende Der Weinlese ) . Nun dürfen alle Sorten fröhlich vor sich hinblubbern und reifen bis sie Im Jänner in die Flasche dürfen. Für uns gibts kein rasten , tägliches Arbeiten im Weinkeller fordern die Weine um fertig ( reif ) zu werden !

Die Lese ist fast beendet !

Die meisten Sorten blubbern schon munter im Keller vor sich her, nur die Trauben Sorten für den Barrique müssen noch draußen bleiben. Während im Keller immer was zu tun ist , dürfen die gelesenen Weingärten ausrasten. Die Blätter verfärben sich schon in den schönsten Herbstfarben und beginnen abzufallen. Draußen kehrt Ruhe ein - im Keller beginnt die Hauptarbeit !

Für den guten Zweck!

Um für den guten Zweck zu laufen findet sich auch zwischen Weinlese und Kellerarbeit immer ein bisschen Zeit 🤗15 k m sind’s geworden und ich freu mich das ich so einfach helfen kann🤗 

Grüner Veltliner Urgesteinslese 💕

Unser Grüner Veltliner Urgestein darf ins Fass 💕.Am Fuße des Manhartsberg, eingebettet in Wälder, auf mineralischen Urgesteinsboden liegt der Lieblingsweingarten 🤗der Chefin .  Immer wieder beim arbeiten genieße ich die Stille die mich hier umgibt, das Zwitschern der Vögel die ihre Lieder zum  besten geben, und der Blick auf den Boden wo so manche versteinerte Muschel oder ein Haifischzahn auftaucht .
Die Vögerl sind ausgeflogen, der Chef hat Endkontrolle gemacht - ab ins Fass mit den Trauben. Nun darf der Weingarten ruhen bis wir im Dezember zum schneiden zurück kehren. 

Working Day and Night !

Mitten in der Weinlese !

Den ganzen Tag Rotwein pressen und abends Traubengelee einkochen! 
Endlich ist die Weinlese im vollen Gange ! Durch den viel zu trockenen Sommer und dann zum Glück doch noch Regen ,findet die Weinlese wieder zu einer „normalen“ Jahreszeit statt. Einige Sorten sind bereits im Keller und blubbern vor sich hin, einige müssen noch draußen bleiben und Sonnenschein tanken. Trotz der vielen Arbeit, teils durch Handlese, teils durch Maschinenlese, ist es wiederum die schönste Zeit im Jahr wenn man während der Arbeit von den Früchten naschen kann und die Ernte einfahren kann. 

Es herbstelt !

So manche Blume zeigt noch ihre schönste Seite, dennoch werden die Tage kürzer, die Nächte länger und kälter und die Trauben reifer 💕. 

Warten auf den Beginn der Weinlese !

Die Trockenheit in den vergangenen Monaten hat unseren Weingärten  sehr zugesetzt 😢. Zum Glück hatten wir vor einigen Wochen endlich doch den ersehnten Regen bekommen🍀, den die Weinstöcke dringend brauchten  🤗.Nun heißt es geduldig sein, viel Handarbeit wird gemacht um die Weintrauben beim Reifeprozess zu unterstützen, das heißt Blätter wegreißen damit sie Sonne tanken können, Beerenwegschneiden um gute Qualität zu erzielen , und das Gute vom schlechten trennen. 
In ca drei Wochen -wenn unsere Weintrauben den gewünschten
Reifegrad erreicht haben dürfen wir die Arbeit eines ganzen Jahres ernten ! 
Dennoch wenn es die stressigste Zeit im Jahr ist, zu wissen man hat wieder gute Arbeit geleistet um gute Früchte zu ernten, macht uns glücklich und stolz 💕
Dankbar 💕Winzer zu sein 💕
Die Vögerl sind ausgeflogen 💕
Die Vögerl sind ausgeflogen 💕
Schönste Zeit im Jahr 💕bei der Arbeit an den Trauben naschen zu können🤗
Schönste Zeit im Jahr 💕bei der Arbeit an den Trauben naschen zu können🤗

Ausdünnen der Weingärten !

Das ausdünnen, auch Grüne Lese genannt (Franz. Vendage vert), ist das vorzeitige Herausschneiden grüner, unreifer Trauben zur Verringerung des Traubenbehanges ca 4 bis 6 Wochen vor der eigentlichen Ernte um eine bessere Qualität zu erhalten. Das händische entblättern dient dazu den Trauben mehr Sonne zu verschaffen damit sie luftig reifen können. 

Abendstimmung 💕

Einfach nur wunderschön 💕
Wunderschöne Abendstimmung im Weingarten , dem Fleißigen Gebühren die schönsten Augenblicke 🤗.
Dankbar: Wir sind so dankbar das wir mit , in , und herum um uns, mit der Natur arbeiten dürfen !

Paradies für Vögel 💕

Die Weingärten sind sommerfit!

Wachsen, wachsen, wachsen,……

Unsere Weingärten präsentieren sich in einem saftigen, satten Grün. Die Reben wachsen in dieser Zeit, wenn es so heiß und dunstig ist, bis zu 10 cm am Tag. 
Die Weintraubenbeeren haben nun je nach Sorte schon Schrottkorngrösse.
Dennoch dauert es noch einige Zeit bis man von den Weintrauben naschen kann. 

Die Weintrauben beginnen zu blühen!

Wenn die „Gescheine“ zu blühen beginnen dauert es rund 100 Tage bis zur Ernte, das heißt ab Mitte September werden wir mit den ersten Sorte die Lese beginnen können.

Wunderschönes Weinviertel 💕

Wunderschöne Mohnfelder und Senffelder zieren unsere Umgebung 💕

Wachsen und gedeihen!

Die Reben wachsen und gedeihen, die Sonne und der Regen lassen die Reben bis zu 10 cm pro Tag wachsen! Eine sehr arbeitsintensive Zeit in der wir die Triebe zwischen die Drähte stecken müssen damit sie nicht abrechen. Ein Vorgang der mindestens 3 mal wiederholt wird, je nach Wüchsigkeit der Sorten. Auf den Bildern kann man auch schon die Gescheine ( zukünftige Weintraube : vor der Blüte nennt man es Gescheine )erkennen.

Der Austrieb der Reben beginnt !

Der Frühling erwacht und mit ihm erwachen die Weingärten !

Frohes Osterfest!

Der Frühling zieht ins Land !

Endlich ist der Frühling da! Die Natur erwacht und die Blütenpracht beginnt, der April hat uns noch einmal eine zarte Schneedecke beschert und die Blüten bedeckt. 

Anbindearbeiten !

Der „2021“ Jahrgang ist in der Flasche !

Der neue Jahrgang ist abgefüllt und steht in unserem gemütlichen Stüberl zum verkosten bereit.

Die Schneidearbeiten!

Eine Zeit die uns händisch sehr beansprucht, dank elektronischer Scheren ein wenig leichter, doch die abgeschnittenen Reben müssen aus dem Draht. 
Teils reißen die Schneider - Franz Hofstötter Junior und Franz Hofstötter Senior ( 85 Jahre ! ) die angeschnitten Reben selber ein bisschen raus, aber die Feinarbeiten - wie Krankerl abreißen und die Reben zu einer Matt zusammen zulegen erledigt die Junior Chefin 🤗. 
Bei diesem herrlichen Sonnenschein natürlich ein Genuss mit und in der Natur arbeiten zu dürfen ! 

Wunderschöne Abendstimmung im Weingarten!

Ein neues Jahr beginnt!

Ein neues Jahr hat begonnen und somit beginnt auch wieder der Kreislauf der Natur mit dem Rebschnitt im Jänner. 
Eine arbeitsintensive Zeit in der unsere Weingärten auf zwei Strecker zurück geschnitten werden. Die restlichen Reben müssen aus den Drähten gerissen werden und in der Mitte als sogenannte Matt gesammelt. Diese Matt wird nach den Schneidearbeiten gehäckselt und dient somit als Dünger für die Weingärten.