Die Schneidearbeiten!

Eine Zeit die uns händisch sehr beansprucht, dank elektronischer Scheren ein wenig leichter, doch die abgeschnittenen Reben müssen aus dem Draht. 
Teils reißen die Schneider - Franz Hofstötter Junior und Franz Hofstötter Senior ( 85 Jahre ! ) die angeschnitten Reben selber ein bisschen raus, aber die Feinarbeiten - wie Krankerl abreißen und die Reben zu einer Matt zusammen zulegen erledigt die Junior Chefin 🤗. 
Bei diesem herrlichen Sonnenschein natürlich ein Genuss mit und in der Natur arbeiten zu dürfen ! 

Wunderschöne Abendstimmung im Weingarten!

Ein neues Jahr beginnt!

Ein neues Jahr hat begonnen und somit beginnt auch wieder der Kreislauf der Natur mit dem Rebschnitt im Jänner. 
Eine arbeitsintensive Zeit in der unsere Weingärten auf zwei Strecker zurück geschnitten werden. Die restlichen Reben müssen aus den Drähten gerissen werden und in der Mitte als sogenannte Matt gesammelt. Diese Matt wird nach den Schneidearbeiten gehäckselt und dient somit als Dünger für die Weingärten.